Museum für Kunst und Geschichte Hüfingen
Aktuelle Ausstellung
Ausstellungsprogramm 2016
Keramikwochen
Über uns
Fördermitgliedschaft
Konzept
Geschichte
Künstlerkreis
Architektur
Archiv
Informationen
Ausstellungsarchiv
Links

Hans Schroedter: Glasplattenfotografien

 

01.07. - 04.09.2016

 

 

Eröffnung: Freitag, 01.07.2016, 19 Uhr

Einführung: Ariane Faller-Budasz, Kuratorin

 

Hüfinger Kulturnacht: Samstag, 16.07.,

das Stadtmuseum hat von 19 bis 21:30 Uhr geöffnet.

Buchvorstellung: Sonntag, 17.07., 15 Uhr

ISBN-Nr.: 3-9809522-4-X

 

Führung: Sonntag, 04.09., 15 Uhr

 

 

Wenige Tage nach der Ausstellung mit Gemälden von Gustave Courbet und Carl Schuch, die überregional auf großes Interesse stieß und an manchen Tagen regelrechte Besucherströme ins Stadtmuseum für Kunst und Geschichte Hüfingen lockte, kehren mit der kommenden Präsentation wieder ruhigere, aber nicht minder sehenswerte Werke in das altehrwürdige Gebäude im Nikolausgässle ein.

Vom 1. Juli bis zum 4. September 2016 zeigt das Museumsteam um den Vereins-vorsitzenden Joachim Seidel bislang unbekannte Arbeiten des als Maler und Grafiker bekannten Künstlers Hans Schroedter, der 1872 in Karlsruhe geboren wurde. In der von Kuratorin Ariane Faller-Budasz konzipierten Ausstellung, die am Freitag, dem 1. Juli, um 19 Uhr eröffnet werden wird, tritt Schroedter erstmals mit seinem fotografischen Werk in Erscheinung. Seine zahlreichen Glasplattennegative, die sich in der Sammlung des Museums befinden, stellen einen wichtigen und bis dato zu Unrecht wenig beachteten Aspekt seines Schaffens dar und ermöglichen einen neuen Zugang zum Oeuvre des Künstlers.

Hans Schroedter studierte bei den Professoren Carlos Grethe, Leopold Graf von Kalckreuth und Hans Thoma an der Kunstakademie Karlsruhe und wurde im Jahr 1952 mit dem Hans-Thoma-Preis, dem Staatspreis des Landes Baden-Württemberg, ausgezeichnet. Nach mehreren Aufenthalten in Wolterdingen lebte Schroedter mit seiner Familie von 1919 bis zu seinem Tod 1957 in Hausen vor Wald.

Zur Ausstellung wird im Rahmen der Kulturhistorischen Reihe der Stadt Hüfingen in Kooperation mit dem Förderkreis Stadtmuseum Hüfingen e.V. ein Buch publiziert. Die Dokumentation erscheint zur Hüfinger Kulturnacht am 16.07.2017 und wird an diesem Abend bereits als Vorschau im Museum ausliegen. Am darauffolgenden Sonntag wird das Buch um 15 Uhr im Rahmen einer Führung durch die Ausstellung offiziell präsentiert werden.

 

 

 

Öffnungszeiten

Sonntags 14:00 - 17:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Bitte beachten sie die Veranstaltungshinweise.

Kontakt

Museum für Kunst und Geschichte Hüfingen e. V.

Nikolausgasse 1

78183 Hüfingen

0771/6 24 07

0771/89 68 479 (Sonntags)

technische Fragen: www.memomedien.de

 

Datum: 23.07.2016. :: Druckversion :: English